Rette sich, wer kann

Das Krankensystem meiden und gesund bleiben

Die Kon­se­quen­zen der insti­tu­tio­nel­len Medi­zin wir­ken zusam­men und rufen eine neue Art Lei­den her­vor: anäs­the­sier­tes, ohn­mäch­ti­ges und ein­sa­mes Über­le­ben in einer Welt, die sich in eine Kran­ken­sta­ti­on ver­wan­delt. – Ivan Illich

Anders als in allen ande­ren Län­dern der Welt, in denen man zumin­dest in Vor­la­ge gehen und sich das auf­ge­wen­de­te Geld von einer Kran­ken­kas­se ganz oder teil­wei­se erstat­ten las­sen muss, wird all dies hier­zu­lan­de von unsicht­ba­ren Hän­den im Hin­ter­grund gere­gelt. Man behel­ligt uns nicht damit, dass die Leis­tun­gen des Arz­tes und die von ihm ver­schrie­be­nen Medi­ka­men­te Geld kos­ten. Viel Geld. Auf wie vie­le unse­rer durch­schnitt­lich 18 jähr­li­chen Arzt­be­su­che wür­den wir ver­zich­ten, wenn wir sie aus eige­ner Tasche bezah­len müss­ten? Oder die Sum­men auch nur aus­le­gen und uns zurück­ho­len müss­ten von unse­ren Kas­sen? Auf durch­schnitt­lich 9? Oder doch eher auf durch­schnitt­lich 15? Und auf wie vie­le, wenn wir wüss­ten, dass unse­re Prä­mis­se betref­fend die Zie­le der Gesund­heits­ma­schi­ne falsch ist: die Idee, das »Gesund­heits­we­sen« wol­le uns nüt­zen? Auch wenn Ein­zel­ne (Ärz­te) dar­in genau dies bestimmt wol­len: Das Wesen, weni­ger Gesund­heits- als Krank­heits­we­sen, kann dies nicht wol­len und nicht zulas­sen. Und »es« meint das gar nicht böse. Oder per­sön­lich.

… Ohne flo­rie­ren­des Krank­heits­sys­tem wür­de die deut­sche Wirt­schaft wohl umge­hend zusam­men­bre­chen, denn die Gesund­heit unse­res alles ent­schei­den­den Wachs­tums­in­di­ka­tors, des Brut­to­in­lands­pro­dukts (BIP), hängt maß­geb­lich davon ab, dass es immer weni­ger Gesun­de gibt und immer mehr Kran­ke. Wer das merk­wür­dig fin­det, ver­ge­gen­wär­ti­ge sich, dass das irre­füh­rend soge­nann­te »Gesund­heits­we­sen« seit 1950 von einem 2‑Mil­lio­nen-Geschäft zu einer 350-Mil­li­ar­den-Maschi­ne eska­liert ist, deren Umsät­ze 12 Pro­zent des BIP aus­ma­chen und die mit etwa 5,5 Mil­lio­nen Beschäf­tig­ten fast jeden sechs­ten Arbeits­platz in Deutsch­land stellt.

Bött­cher, Sven: Ret­te sich, wer kann – Das Kran­ken­sys­tem mei­den und gesund blei­ben. Westend Ver­lag.